Psychodrama Institut Hamburg

Im Spiegel eines anderen erkennt man sich selbst

Bei meiner Arbeit gibt es keinen typischen Verlauf einer Einzelsitzung. Je nach dem, an welchem Thema ein Klient arbeiten möchte, und wie wir gemeinsam einen Zugang dazu finden, setze ich verschiedene Methoden wie Gesprächs- und Gestalttherapie, Psychodrama, Aufstellungsarbeit, Körper- und Atemtherapie oder Traumatherapie ein.

Manche Menschen kommen zum Beispiel gut über den Körper an ihre Gefühle heran, andere über Gespräche, über innere Bilder oder Bewegung im Raum. Wichtig sind mir dem individuellen Bedürfnis des Klienten angemessene Therapie- und damit Entwicklungsschritte. Denn zu kleine Impulse sind genauso wenig hilfreich wie zu große.

Grundsätzlich versuche ich die Ressourcen des Klienten zu stärken, also all das, was Kraft und Energie gibt. Damit geht häufig die intensive Arbeit an den Schattenseiten wie Wut, Trauer oder Groll, aber auch weicheren Gefühlen wie Schmerz, Einsamkeit und Bedürftigkeit einher. In diesen meist verdrängten Persönlichkeitsanteilen steckt großes Potential, das es gemeinsam herauszufinden und zu stärken gilt. Egal, wie verfahren die Situation erscheint, wir finden eine Lösung!

Dauer: 60 Minuten
Investition: 95 Euro