Psychodrama Institut Hamburg

Erfüllte Sexualität ist für jeden möglich und liegt in jedermanns Verantwortung. 

Sexualität gehört zu den menschlichen bio-psychologischen Bedürfnissen. Das heißt, wenn diese Bedürfnisse nicht befriedigt und gestillt werden, kann es negative Auswirkungen in allen Lebensbereichen haben. Sexualität beginnt bereits bei der Geburt und gehört lebenslang dazu. Ein Mensch durchläuft die unterschiedlichen Stadien der geschlechtlichen Reifung, lernt seine Lust kennen und entdeckt seine Bedürfnisse und Vorlieben. Unabhängig davon, ob die Person diese (aus-)lebt oder nicht, stellt sie oft fest: Sexualität ist ein vielfältiges und komplexes Thema oder einfach ein Phänomen an sich. 

Die therapeutische Methode nach Sexocoporel bietet eine ganzheitliche, effektive und lösungsorientierte Betrachtungsweise der Sexualität. 

Um das ganze Thema zu vereinfachen bzw. zu überblicken wurden vier Ebenen festgelegt:

  • die körperlichen physiologischen Komponenten (wie verläuft die Erregung)
  • die mentalen kognitiven Komponenten (was und wie wurde in der Kindheit über das Thema Sexualität gesprochen)
  • die persönlichen, emotionalen Komponenten bzw. die Komponenten des Erlebens (wie wurde Sexualität erlebt)
  • die Komponenten der Beziehung (wie wird die Sexualität in der Beziehung gelebt)

Gemeinsam erkunden wir diese vier Ebenen und schauen, wie es dir aktuell damit geht und wo du hinmöchtest. Durch unterschiedliche Übungen nach dem SexoCorporel-Ansatz bekommst du eine konkrete Hilfestellung, welche zur Verbesserung und Lösung Deines ursprünglichen Problems bzw. Deiner Frage führt, damit du wieder eine lustvolle und erfüllte Sexualität lebst. Mehr zum Thema

4.9888888888889 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Bewertung 4.99 (45 Bewertungen)